Pro Airport Lübeck e. V.

Auch in diesem Jahr veröffentlicht der Pro Airport Lübeck e. V. sein Jahrbuch, um einen Rückblick auf die Lübecker Flughafengeschehnisse des vergangenen Jahres zu werfen. Es ist nunmehr bereits das achte seiner Art.

Das vergangene Jahr war gezeichnet von der Flughafeninsolvenz im Zuge des mysteriösen Verschwindens von Rady Amar, der von heute auf morgen alles stehen und liegen ließ. Dieses hat der Pro Airport Lübeck e. V. chronologisch aufgearbeitet, um das ganze Ausmaß der noch einmal glücklich geendeten Katastrophe annähernd darstellen zu können.
Aber nicht nur die Insolvenz ist Thema im Jahrbuch sondern auch die Entscheidung der Europäischen Union die Flughafenförderung auf neue Beine zu stellen. Ferner wirft der Pro Airport Lübeck e. V. einen Blick über die Landesgrenze nach Mecklenburg-Vorpommern und zeigt was in Rostock so alles anders ist. Dazu wurden Pressemitteilungen, Nachrichten, Zeitungsartikel, diverse Notizen und persönliche Erfahrungen in detaillierter Arbeit redaktionell ausgewertet. Zusammengefasst stellt auch dieses Jahrbuch erneute eine spannende Lektüre über zwölf Monate dar.
Es kann nicht erwartet werden, dass das ganze zerschlagene Porzellan von heute auf morgen gekittet werden kann, aber wir setzen viel in das Engagement jedes einzelnen am Flughafen, um den Schaden schnellstmöglich zusammenzufegen. Dazu ist es notwendig den Lübecker Flughafen so positiv wie möglich zu platzieren.

Sie erhalten unser Jahrbuch hier kostenlos als Download in einer PDF-Version. Für weitere Fragen, Anregungen, Lob und Kritik zu unserem Jahrbuch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Rückmeldung.


Bereits zum siebten Mal veröffentlicht der Pro Airport Lübeck e. V. sein jährliches Jahrbuch, um einen Rückblick auf die Flughafengeschehnisse des vergangenen Jahres zu werfen. Das erste Jahr der Privatisierung liegt hinter uns, was ist seit dem passiert und vor allem, was muss aus unserer Sicht noch passieren.
Wieder einmal hat der Pro Airport Lübeck e. V. einen Blick auf das vergangene Jahr geworfen, das ganz im Zeichen der Privatisierung stand. Viele Pressemitteilungen, diverse Notizen und verschiedene Erlebnisse wurden in über einhundertstündiger Kleinarbeit redaktionell aufgearbeitet und ausgewertet. Auch dieses Mal ist es dem Pro Airport Lübeck e. V. gelungen, eine spannende Lektüre über zwölf Monate zusammenzustellen.
Es gab viele Erwartungen und Forderungen an den neuen Flughafeninvestor, dieser hatte ebenso viele Hoffnungen, dass die rechtlichen Grundlagen nun endlich entschieden werden. Einerseits wollen gleich zwei Homecarrier an den Start gehen, wie passt der Flughafen andererseits in das Norddeutsche Luftverkehrskonzept, was hat dies alles mit dem Flughafen Kassel-Calden zu tun und warum hat sich der Check-In-Lübeck e. V. aufgelöst? All diesen und noch mehr Themen geht der Pro Airport Lübeck e. V. auf den Grund - lassen Sie sich in ein spannendes Flughafenjahr entführen.

Sie erhalten unser Jahrbuch 2013 hier kostenlos als Download in einer PDF-Version. Für weitere Fragen, Anregungen, Lob und Kritik zu unserem Jahrbuch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Rückmeldung.


Wir haben auch das vergangene Flughafenjahr in unserem jährlich erscheinenden Jahrbuch nun redaktionell aufgearbeitet. Wahrlich war es dabei kein Jahr vieler Erfolge für den Lübecker Flughafen, aber die wenigen waren immerhin richtungsweisend. Alle wichtigen Themen werden mit Anekdoten und Analysen im „Jahrbuch 2011“ behandelt.
Traditionell um den Frühjahrsbeginn werfen wir einen Blick zurück in das vergangene Jahr. Obwohl das Jahr 2011 schon tendenziell entscheidende Richtungen vorgab, wird aber erst dieses Jahr richtungsweisend sein: Das drohende „Damokles“-Schwert der Flughafenschließung durch die rot-rot-grüne Bürgerschaftsmehrheit konnte immer noch nicht abgewehrt werden.
Dabei werden dieses Jahr das ausstehende „Norddeutsche Flughafenkonzept“, die Konsolidierungsbemühungen der Flughafengeschäftsführung, der 95. Geburtstag des Lübecker Flughafens und das Auslaufen der Finanzierungssicherheit durch die Hansestadt Lübeck eine große Rolle spielen. Gerade auch das Land Schleswig-Holstein, die Metropolregion und der Flughafen Hamburg haben dabei bestimmt auch ein Mitspracherecht.
Lassen Sie das vergangene Jahr Revue passieren und erinnern Sie sich dabei u. a. an das Nebelfass, die Diskussion um einen Frachtflughafen, um zurückgewiesene Klagen, an den Eurofighter und vieles mehr. Weiterhin enthält das Jahrbuch 2011 Informationen über uns selbst, die diversen Vereinsaktivitäten und wie wir uns in den diversen Diskussionen positionieren.
Für weitere Fragen, Anregungen, Lob und Kritik zu unserem Jahrbuch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Sie erhalten unser Jahrbuch 2011 im PDF-Format als Download hier.
Alle bisher erschienenen Jahrbücher aus den Jahren 2007 bis 2010 finden Sie hier.

Das Jahr 2010 war erneut ein Jahr voller Höhen und Tiefen für den Flughafen Lübeck- Blankensee. Der Verein „Pro Airport Lübeck e. V.“ hat in seinem jährlich erscheinenden Jahrbuch auch dieses Jahr wieder alle Überraschungen und Wendungen für Sie in über 100stündiger Arbeit redaktionell aufgearbeitet, um das vergangene Jahr in Abstand Revue passieren zu lassen.
Auf Grund der vor gut 1½ Wochen erfolgten „Eilentscheidung“ des Oberverwaltungsgerichts aus Schleswig besteht so für alle interessierten Personen die Möglichkeit noch einmal nachzulesen, warum es überhaupt zu dieser Entscheidung kommen musste, welche bangen Wochen die Flughafenmitarbeiter dabei erleben durften und warum nicht nur der Pro Airport Lübeck e. V. die Umsetzung der ersten Ausbaustufe des Planfeststellungsbescheides alsnotwendig ansieht.
Das Jahrbuch 2010 zeichnet dabei den Weg beginnend bei dem Bürgerbegehren über den sich anschließenden Wahlkampf und dem Bürgerentscheid, bis hin zu der sich anschließenden Hängepartie alles detailliert auf. Aber auch die Randthemen, die das vergangene Jahr für Aufregung sorgten, werden im Jahrbuch 2010 behandelt: 10 Jahre Ryanair am Flughafen Lübeck, die Luftverkehrsabgabe der Bundesregierung oder ein wenig Statistik.
Durch die Recherche in lokal und überregionalen Zeitungen, diversen Internetforen und -portalen, persönlichen Gesprächen und Fernsehberichten ergab sich ein vielfältiges Bild, welches wir bestmöglich in unserem Jahrbuch mit unserer Meinung dazu widerspiegeln. Gerade für die Mitarbeiter des Lübecker Flughafens war das vergangene Jahr auf Grund dieser vielfältigen, meist doch sehr negativ gehaltenen, Presse ein äußerst nervenaufreibendes und wahrlich kein einfaches Jahr.
Wir hoffen, dass das Jahr 2011 durch die positive Eilentscheidung des Oberverwaltungsgerichts für die Flughafenmitarbeiter erheblich einfacher sein wird und diese „mal einfach ihren Job“ ohne Wahlkampf machen können und auch keine Angst um ihre Existenz haben müssen.
Weiterhin enthält das vierundzwanzigseite Jahrbuch 2010 Informationen über uns, die diversen Vereinsaktivitäten und wie sich der Pro Airport Lübeck e. V. in den diversen Diskussionen positioniert. Sie erhalten unser Jahrbuch 2010 kostenlos als Download von unserem Internetauftritt www.pro-airport-luebeck.de in einer PDF-Version. Die bereitserschienenen Jahrbücher aus den Jahren 2007, 2008 und 2009 können unter der Internetadresse www.jahrbuch.pro-airport-luebeck.de ebenfalls in einer PDF-Version heruntergeladen und nachgelesen werden.
Für weitere Fragen, Anregungen, Lob und Kritik zu unserem Jahrbuch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Download (PDF-Format): Jahrbuch 2010

2009 war ein Jahr voller Höhen und Tiefen für den Flughafen Lübeck. Der Pro Airport Lübeck e. V. hat in seinem nun veröffentlichten Jahrbuch 2009 alle Überraschungen und Wendungen für Sie in über 100stündiger Arbeit redaktionell aufgearbeitet, um das Jahr 2009 Revue passieren zu lassen.
Mit der Recherche von Artikeln, Zeitungen und Internetseiten hat der Pro Airport Lübeck e. V. in über 100stündiger Arbeit das Jahr 2009 für den Flughafen Lübeck Revue passieren lassen und stellt es nun allen interessierten Personen zum kostenlosen Download zur Verfügung.
Gerade alle im aktuellen Bürgerentscheid unentschlossenen Personen haben so die Möglichkeit sich noch einmal näher über die Beweggründe des Bürgerentscheids zu informieren. Wie bereits in den vergangen zwei Jahren erfolgt, möchte der Pro Airport Lübeck e. V. mit dem Jahrbuch 2009 so noch einmal alle Themen, die den Flughafens betrafen, schildern und seine Meinung dazu äußern.Obwohl der Pro Airport Lübeck e. V. die Ereignisse des Jahres 2010 in diesem Jahrbuch noch nicht bewertet, ist jedoch der derzeitige Trend der Lübecker Bürgerschaftsmehrheit erkenn- und auf unserer Homepage nachlesbar.
Auf 32 Seiten möchte Ihnen der Pro Airport Lübeck e. V. im Jahrbuch 2009 zeigen, wie der Verein diese Höhen und Tiefen erlebt und wie sich das Jahr 2009 für den Verein selbst dargestellt hat. Letztendlich soll Ihnen auch das Jahrbuch 2009 einen ersten Einblick in unsere Vereinsarbeit und auch eine weitere Sichtweise auf die verschiedenen Themen geben.
Für weitere Fragen, Anregungen und Kritik zum Jahrbuch und zu anderen Themen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns auf etwaige Rückmeldungen von Ihnen freuen.

Download (PDF-Format): Jahrbuch 2009

2008 war ein Jahr voller Höhen und Tiefen für den Flughafen Lübeck. Der Pro Airport Lübeck e. V. hat in seinem nun veröffentlichten Jahrbuch 2008 alle Überraschungen und Wendungen für Sie redaktionell aufgearbeitet, um das Jahr 2008 Revue passieren zu lassen.
Nach dem für den Pro Airport Lübeck e. V. überraschenden und überwältigenden Erfolg des Jahrbuches 2007 im vergangenen Jahr, stellen wir Ihnen nun unser neues Jahrbuch 2008 vor, dass für Sie hier zum Download bereitliegt.
Wie bereits im vergangenen Jahr möchte der Pro Airport Lübeck e. V. Ihnen mit dem Jahrbuch 2008 alle Themen aufzeigen, die den Flughafen Lübeck und den Pro Airport Lübeck e. V. beschäftigt haben. Da einige dieser Themen noch nicht abschließend bewertet werden konnten, wissen wir jetzt schon, dass diese in dem Jahrbuch 2009 weitergeschrieben werden müssen.
Auf 32 Seiten möchte Ihnen der Pro Airport Lübeck e. V. im Jahrbuch 2008 zeigen, wie der Verein diese Höhen und Tiefen erlebt und wie sich das Jahr 2008 für den Verein selbst dargestellt hat.
Letztendlich soll Ihnen das Jahrbuch 2008 einen ersten Einblick in unsere Vereinsarbeit und auch eine weitere Sichtweise auf die verschiedenen Themen geben. Dadurch sollen Sie erfahren, was uns und unsere Mitglieder im vergangen Jahr bewegt hat.
Für weitere Fragen, Anregungen und Kritik zum Jahrbuch und zu anderen Themen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns auf etwaige Rückmeldungen von Ihnen freuen.

Download (PDF-Format): Jahrbuch 2008

Wie stellte sich für den Pro Airport Lübeck e. V. das Jahr 2007 dar?
Gerne möchten wir Ihnen durch die Veröffentlichung unseres Jahrbuches zeigen, welche Themen für uns von Relevanz waren und es teilweise auch immer noch sind, welche Themen uns beschäftigt haben und welches Résumé wir für das Jahr 2007 gezogen haben.
Durch die Veröffentlichung dieses Jahrbuches möchten wir uns Ihnen als offener Verein darstellen, der es Ihnen ermöglicht uns und unsere Arbeit besser kennen und verstehen zu lernen. Das Jahrbuch wird Ihnen dabei ermöglichen auch kurz hinter die Kulissen vom Pro Airport Lübeck e. V. zu blicken.
Wir gehen in unserem Jahrbuch dabei nicht nur auf schlichtes Zahlenmaterial, sondern auch die verschiedensten Themen ein, die den Flughafen Lübeck und uns betroffen haben. Des Weiteren möchten wir Ihnen auch Näher bringen, was der Pro Airport Lübeck e. V. unseren Mitgliedern und uns selbst bedeutet.
Wir planen für Sie ab sofort jedes Jahr ein Jahrbuch zu veröffentlichen, damit für Sie die Geschichte des Pro Airport Lübeck e. V. in Zukunft fortgesetzt werden kann.
Für weitere Fragen, Anregungen und Kritik zum Jahrbuch stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns auf etwaige Rückmeldungen von Ihnen freuen.

Download:
Das Jahrbuch 2007 liegt hier für Sie im PDF-Format zum Download bereit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen